MITGLIEDER
IMPRESSUM
KONTAKT

THEODORA berät seit 2011 Frauen in der Prostitution in Ostwestfalen-Lippe.

Die HILFE-LOTSINNEN sind ein Kooperationsprojekt mit der Regionalen Personalentwicklungsgesellschaft (REGE) mbH in Bielefeld.

Die HILFE-LOTSINNEN beraten und begleiten Frauen, die in Clubs, Bars, Appartements, Wohnungen, Wohnwagen und Kneipen sexuelle Dienstleistungen anbieten. Über 70% dieser Frauen sind aus der EU zugewandert und haben keinen Zugang zum deutschen Hilfesystem. Diesen Zugang vermitteln die HILFE-LOTSINNEN. Klientinnen mit kleinen Kindern werden von der Bildungs-Lotsin der REGE mbH an das reguläre Hilfesystem und Angebote der frühen Bildung vermittelt.

Ort und Zeit der Beratung werden von den Bedürfnissen der Klientinnen bestimmt. Die Beratung erfolgt nach Möglichkeit muttersprachlich in deutscher, polnischer, bulgarischer, rumänischer, russischer, ukrainischer, serbischer, mazedonischer, tschechischer und englischer Sprache.

Die HILFE-LOTSINNEN beraten und helfen...

Ziele

THEODORA ist nach der gleichnamigen byzantinischen Kaiserin (ca. 497 - 548 nach Christus) benannt, die selbst im „Rotlichtmilieu“ ihrer Zeit aufgewachsen ist und sich als Kaiserin für die Rechte von Prostituierten eingesetzt hat.

 

THEODORA
Prostituierten- und Ausstiegsberatung
HILFE-LOTSINNEN
Bielefelder Str. 25
32051 Herford
Tel.: 05221 3427111
Fax: 05221 3469483

e-Mail: info@theodora-owl.de
Internet: www.theodora-owl.de

 


Das Projekt HILFE-LOTSINNEN wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP) gefördert.

Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministerium für Arbeit und Soziales und des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP)


Folgende Kommunen in Ostwestfalen-Lippe unterstützen das Projekt HILFE-LOTSINNEN durch die Übernahme des Eigenanteils.

Positionen und aktuelle Informationen: