Der Gesundheit auf die Beine helfen -
Umschuldung Simbabwes

(August 2019)

Der Gesundheit auf die Beine helfen - Umschuldung Simbabwes (August 2019)

Simbabwe gehört zu den Ländern mit den höchsten Schulden – weltweit. Entstanden sind die Schulden durch jahrelange Misswirtschaft, Korruption und verfehlte Reformen, die vom Internationalen Währungsfonds auferlegt wurden. Aus eigener Kraft wird das Land seinen Schuldenberg nicht abtragen können. Jeder wirtschaftliche und politische Neuanfang in Simbabwe setzt eine Streichung der dramatisch hohen Auslandsschulden voraus.

Deutschland hält Forderungen an Simbabwe in Höhe von 730 Millionen Euro. Der Weltgebetstag setzt sich – u.a. unterstützt vom erlassjahr.de und den Evangelischen Frauen in Deutschland – mit einer Petition dafür ein, dass Deutschland auf einen Teil der Schuldenrückzahlung verzichtet. Stattdessen soll die Regierung von Simbabwe dieses Geld in einen unabhängigen Fonds für die Förderung von Frauen- und Gesundheitsprogrammen einzahlen.

Die Petition benötigt mindestens 50.000 Unterschriften und sammelt dies bis zum 30. April 2020.
Die Evangelische Frauenhilfe unterstützt die Petition.

Weitere Informationen:

Fragen und Antworten zur Unterschriftenaktion (PDF)

Download Unterschriftslisten

Online unterschreiben

 

Fenster schließen