Eine Minute Applaus

(März 2020)

Eine Minute Applaus (März 2020)

Recht und Gerechtigkeit ist das Thema des Sonntag Judika. Er ist seit mehr als 10 Jahren der Kollektensonntag der Ev. Frauenhilfe in Westfalen. Leider fällt der Gottesdienst an diesem Tag aus. Eines wollen wir aber nicht verschieben: Die Arbeit der Menschen in Pflegeberufen soll gewürdigt werden. In diesem Jahr tritt die Reform der Pflegeberufe in Kraft und es gilt die generalistische Pflegeausbildung. Zudem hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2020 zum „Internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen“ ausgerufen.

Vor allem in Zeiten von Corona und Social Distancing zeigen die Menschen in der Pflege, ob privat oder beruflich, dass wir sie dringend brauchen und uns auf sie verlassen können.
Unabhängig vom Glauben: Mit einer gemeinsamen Minute Applaus soll den Menschen in Pflegeberufen Anerkennung, Ermutigung und Respekt bezeugt werden. Diese Applaus-Minute kann übrigens aufgenommen und auf der Webseite www.1min.care hochgeladen werden. Das Ziel ist: 24 mal 60 Minuten Applaus zusammen zu bekommen, um der Pflege 24 Stunden Applaus zu erweisen. Diese Kampagne endet am 12. Mai 2020 und kann auch unabhängig von der Aktion am 29.03.2020 um 12:00 Uhr unterstützt werden.

Um vor allem auch den Menschen Gemeinschaft zu ermöglichen, die sie sonst im Gottesdienst gefunden hätten: Sprechen Sie Nachbar*innen und Freund*innen, Ihre Kinder und Enkelkinder, Ihre Omas und Opas auf die Applaus-Minute an! Gebt den Menschen Bescheid, die keine Social Media nutzen und laden Sie sie ein, zusammen eine Minute an ihrem Fenster, an der Tür, im Garten oder auf der Terrasse Applaus für die Pflege zu spenden.
Und alle Menschen, die in der Pflege aktiv sind, wollen wir einladen, sich eine Minute Auszeit zu gönnen und sich ihren Applaus anzuhören.
Sie haben es verdient!

Fenster schließen