Schaffe mir Recht – Applaus für die Pflege

(Februar 2020)

Schaffe mir Recht – Applaus für die Pflege (Februar 2020)

Schaffe mir Recht – Applaus für die Pflege
29. März 2020 - Sonntag „Judika”
2020 Internationales Jahr der Pflege

Recht und Gerechtigkeit - das ist das Thema des Sonntag Judika. Der Sonntag Judika ist seit mehr als 10 Jahren der landeskirchliche Kollektensonntag der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen. In diesem Jahr ist er am 29. März 2020.
Wie jedes Jahr haben wir dafür ein Materialheft zusammengestellt, um Sie zu unterstützen. Es trägt den Titel „Schaffe mir Recht – Applaus für die Pflege“.
Wir haben für das Jahr 2020 das Thema „Pflege“ ausgewählt. Als Trägerin verschiedener diakonischer Einrichtungen, zweier Pflegeausbildungs-Schulen und als Frauenverband mit vielen Mitgliedern, die über Jahre hinweg Angehörige gepflegt haben oder pflegen, sieht die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen das Thema „Pflege“ als eines, das sie in besonderer Weise angeht.

In diesem Jahr tritt die Reform der Pflegeberufe in Kraft und es gilt die generalistische Pflegeausbildung. Zudem hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2020 zum „Internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen“ ausgerufen. Die Arbeit der Menschen in Pflegeberufen soll gewürdigt werden und es soll auf eine Verbesserung der schlechten Arbeitsbedingungen, der beruflichen Überlastung und des Pflegefachkräftemangels hingewirkt werden.

Sicherlich wurde 2020 auch als internationales Jahr der Pflege ausgerufen, weil Florence Nightingale vor 200 Jahren geboren wurde; sie gilt als Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sanitätswesens und der Gesundheitsfürsorge in Großbritannien und Britisch-Indien.
In unserem Gottesdienst wird das Thema „Pflege“ über das Gleichnis vom Barmherzigen aus Samaria (Lukas 10, 25 - 37) zur Sprache gebracht und auf den Schwerpunkt des Judika-Sonntags „Schaffe mir Recht“ bezogen.

Ein Anspiel nimmt die Idee „Applaus für die Pflege“ auf: mit einer Minute Applaus soll den Menschen in Pflegeberufen Anerkennung, Ermutigung und Respekt bezeugt werden. Diese Applaus-Minute soll aufgenommen und auf der Webseite www.1min.care hochgeladen werden. Bereits im letzten Jahr haben wir mehrere Applaus-Videos hinzufügen können, da die Kampagne sich über drei Jahre erstreckt. Das Ziel: 24 mal 60 Minuten Applaus zusammenbekommen, um der Pflege 24 Stunden Applaus zu erweisen. Diese Kampagne endet am 12. Mai 2020 und wir hoffen mit Ihrer Hilfe, dieses Ziel zu erreichen.
In den Judika-Materialien haben wir außer einem Gottesdienstentwurf, einer Kollektenabkündigung und einer ausformulierten Predigt auch Materialien zusammengestellt, die Sie zur Werbung für den Gottesdienst nutzen können.

Beim Thema Pflege möchten wir Sie anregen, zum Gottesdienst besonders Pflegende einzuladen – daher haben wir diesmal auch einen Entwurf für einen Einladungsbrief für Mitarbeitende in Pflegeeinrichtungen dem Material hinzugefügt.
Außerdem finden Sie 3 Anregungen, sich mit dem Thema Pflege in Gruppen vorab oder danach zu befassen.
In einigen Gemeinden ist der Sonntag Judika Konfirmationssonntag. Dann findet zumindest ein Kollektentausch statt. Sollte das auch auf Ihre Gemeinde zutreffen, fragen Sie an, an welchem Sonntag die Kollekte für die Frauenhilfe bestimmt ist, um den Termin für diesen besonderen Gottesdienst zu erfahren.
Lassen Sie sich von den Beiträgen dieses Heftes inspirieren und zum Handeln anregen!

Material

Materialheft
24 Stunden Applaus für die Pflege

Fenster schließen