„Steh auf“ als Lesezeichen

(Mai 2020)

„Steh auf“ als Lesezeichen (Mai 2020)

„So viele Menschen und so viele Ängste, wie’s weitergeht mit unserer Welt. Krankheit und Leid sind auf einmal so nah und der Boden wankt, der uns alle hält.“ So lautet die erste Strophe. Ursprünglich wurde das Lied „Steh auf“ für den Weltgebetstag der Frauen 2020 von Catrin Wolfer komponiert und getextet. Die Verbandsreferentin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, Claudia Montanus, verfasste dazu einen aktualisierten Text.

Das Lied wurde von Catrin Wolfer neu eingesungen. Nun gibt es zwei Strophen als gestaltetes Lesezeichen zum kostenfreien Download.
Der Text greift die Sorgen in dieser besonderen Zeit auf und will ermutigen. Nun gibt es ihn auch „to go“, zum Mitnehmen und Weiterverschenken.
Das Lesezeichen zum Download finden Sie hier.

Claudia Montanus überlegte zu Beginn der Pandemie Anfang März, welche Lieder bundesweit Menschen singen können angesichts der Sorgen in der Corona-Krise. Was schenkt Hoffnung, nicht in Furcht, in Überforderung oder Einsamkeit zu erstarren? Ihre Idee ist es, ein Netzwerk zu knüpfen, sich zu verbinden, gemeinsam die Hoffnung heraus zu singen und weiterzutragen. In diesem Sinne sind alle zu Mitsingen dieses Liedes eingeladen und zwar jederzeit, wenn Hoffnung am meisten benötigt wird bzw. jeden Freitag um 15:00 Uhr „dann im Wissen darum, dass es viele andere ebenso tun“, so Montanus.
Lied und Liedtext direkt mitlesbar finden Sie hier

Fenster schließen