Braunschweig trifft Westfalen

(Juni 2021)

Braunschweig trifft Westfalen  (Juni 2021)

Pfarrerin Birgit Reiche, Renate Leu, Karin Hartz-Hellemann, Angelika Waldheuer und Helga Berghoff tauschten sich intensiv über Gemeinsamkeiten der gemeindebezogenen Frauenarbeit in Braunschweig und Westfalen aus.

Es war schon lange geplant und musste immer wieder verschoben werden. Mitte Juni war es endlich umsetzbar: Vorstandsmitglieder der Evangelischen Frauenhilfe in Braunschweig trafen sich zum Austausch mit Vorstandsfrauen der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen.

Vorsitzende Renate Leu und Stellvertretende Vorsitzende Karin Hartz-Hellemann aus Braunschweig trafen sich in Soest mit der Vorsitzenden Angelika Waldheuer, dem Vorstandsmitglied Helga Berghoff und der Leitenden Pfarrerin Birgit Reiche.

Wie im Fluge vergingen die Stunden, in denen sich über die Arbeit mit den Frauenhilfen ausgetauscht wurde. Fragen nach den Folgen der Pandemie für den Gemeindeaufbau und für die Gruppenstruktur wurden dabei genauso angesprochen wie die Chancen durch die Digitalisierung, der Startverlauf der Gruppentreffen und deren thematische Impulse. „Das wiederholen wir sicherlich in nächster Zeit“, waren sich die Beteiligten einig.

Fenster schließen