Erfahrungen sind Wegweiser für WGT 2022

(Juli 2021)

Erfahrungen sind Wegweiser für WGT 2022 (Juli 2021)

„Ein toller Austausch – ich bin voll motiviert und freue mich auf den nächsten Weltgebetstag!“ „Danke für die guten Impulse und den lebendigen Austausch!“ „Die Garten-Andacht macht Lust auf den Jeremia-Text!“ Begeisterung zeigten die Frauen, die sich zur Zukunftswerkstatt Weltgebetstag angemeldet hatten. „Den Schwung nutzen“ – so hieß das Treffen im virtuellen Raum, zu dem Claudia Montanus, Verbandsreferentin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. Anfang Juli eingeladen hatte.

Durch die Einschränkungen der Pandemie hatten Aktionen zum diesjährigen Weltgebetstag (WGT) aus Vanuatu in allen erdenklichen Formaten stattgefunden. WGT kann traditionell und zugleich neu gedacht werden, neue Zielgruppen erreichen, Wissen über andere Kulturen vermitteln, wichtige gesellschafts- und frauenpolitische Fragen durch vertraute und neue Weisen in die Öffentlichkeit bringen. Über YouTube, Radio, Telefon und in analogen Formen gelangte der WGT als WGT to go, WGT-Waldweg und anders in 2021 zu den Menschen. „Diesen Schwung wollen wir nutzen“, so Montanus, WGT-Beauftragte des Frauenverbandes, „um über künftige Formate von WGT-Gottesdiensten kreativ nachzudenken.“

Ein Dutzend Frauen kamen miteinander in den Austausch und ließen sich bei dem Videotreffen von einem WGT-Wanderweg, den Gerlinde Schäfer und Marlene Röcher aus Siegen mit Bildern und Konzept vorstellten, inspirieren. „Traditionelle WGT-Gottesdienste sind schön. Und zugleich: Da geht noch einiges mehr!“, stellten sie fest.
Auf diese besondere Weise konnten Frauen, die mit ihren Hunden spazieren gingen, erreicht werden. Durch die Stationen gepflanzter Beete, einem Insel-Bild aus Moos und Steinen, einem Beet zum Aussäen, einer Gebetsecke mit Tannenzapfen und Infos zum Klimawandel am plätschernden Bach wurden Spaziergänger*innen informiert und interessiert. Durch die Kooperation mit der Haubergsgenossenschaft und der örtlichen Presse geriet der WGT in die Öffentlichkeit.

Wie aus Erfahrungen Wegweiser werden können, erörterten die Frauen in Kleingruppen und anschließend in einer Ideenschmiede. Ein lohnender Nachmittag mit dem Fazit „Dieser Schwung macht Spaß! Wir nehmen ihn mit in die Vorbereitungen auf England, Nordirland, Wales!“

Fenster schließen