Dr. Beate von Miquel ist neue Vorsitzende des DF

(Juni 2021)

Dr. Beate von Miquel ist neue Vorsitzende des DF  (Juni 2021)

Dr. Beate von Miquel
Foto: Damian Gorczany

Der Deutsche Frauenrat (DF) hat eine neue starke Führung: Die Mitgliederversammlung wählte Mitte Juni in Berlin Dr. Beate von Miquel (Evangelische Frauen in Deutschlands (EFiD)) zur neuen Vorsitzenden des DF. Lisi Maier (AG Katholische Frauen) und Anja Weusthoff (DGB) unterstützen die 53-Jährige als stellvertretende Vorsitzende an der Spitze des Dachverbands von rund 60 Mitgliedsorganisationen für die kommenden vier Jahre. Dr. Beate von Miquel ist Vorstandsmitglied der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V.

Nach fünf Jahren hieß es Abschied nehmen von Mona Küppers als Vorsitzende, die den Verband maßgeblich geprägt hat. Auch die stellvertretende Vorsitzende Susanne Kahl-Passoth und die Vorstandsfrau Ursula Braunewell kandidierten nicht nochmal. Auch an sie gingen Grußkarten mit Abschiedsworten und Videobotschaften mit herzlichen Dank von zahlreichen Mitgliedsverbänden. 

Das Motto der Mitgliederversammlung „Frauenrechte auf die Agenda“ macht die Erwartung des DF und seiner rund 60 Mitgliedsorganisationen an die Politik zur Bundestagswahl deutlich. In einer Resolution fordert der Dachverband ein klares Bekenntnis der demokratischen Parteien zu einer aktiven Gleichstellungspolitik zur Überwindung der Corona-Pandemie. „Die Pandemie hat die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern verstärkt. Für die Parteien und die künftige Bundesregierung muss sie Anlass sein, diese Ungleichheiten endlich abzubauen. Wir fordern nicht weniger als einen gleichstellungspolitischen Aufbruch“, umriss die neue Vorsitzende von Miquel die Anspruchshaltung des DF, mit der er Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen begleiten wird.

Fenster schließen