„Schaut hin bei Menschenhandel!“

(Oktober 2022)

„Schaut hin bei Menschenhandel!“ (Oktober 2022)

NADESCHDA, die Frauenberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel, hatte am Europäischen Tag gegen Menschenhandel zur Aktion „Blue Blindfold“ - „Schau hin bei Menschenhandel!“ aufgerufen. Die Aktion fand mittags zwei Mal jeweils für fünf Minuten auf dem Alten Markt in Herford statt.

Jedes Jahr werden weltweit Millionen Menschen - Erwachsene und Kinder - verkauft und ausgebeutet - in der Zwangsprostitution, Arbeit, Bettelei und vieles mehr, auch in der Region Ostwestfalen-Lippe. Die Aktion soll die Öffentlichkeit über diese Problematiken, insbesondere über Zwangsprostitution, informieren, sensibilisieren und über die Hilfsmöglichkeiten aufklären. Jeder Fall von Menschen- und Frauenhandel ist einer zu viel.

Die acht landesgeförderten Fachstellen für Opfer von Menschenhandel bzw. Zwangsprostitution, zu denen auch NADESCHDA gehört, veranstalteten am 18. Oktober gemeinsam die Aktion „Blue Blindfold“ in Hagen, Essen, Duisburg, Köln, Düsseldorf, Herne und Herford.
Die Blue Blindfold-Kampagne basiert auf einem vom ‚UK Human Trafficking Centre‘ entwi-ckeltes Konzept. Es soll Menschen dazu ermutigen, ihre Augen vor Menschenhandel nicht zu verschließen. Sie wurde 2009 von der ‚Anti-Human Trafficking Unit‘ in Irland angepasst.

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es unter www.blueblindfold.ie

Fenster schließen