Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

(Juli 2021)

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl (Juli 2021)

„In diesem Jahr haben wir erstmals Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl zusammengestellt“, erklärt Pfarrerin Birgit Reiche. „Sie machen den aus unserer Sicht notwendigen Veränderungsbedarf in unterschiedlichen Lebensbereichen deutlich und stellen den politisch Verantwortlichen Fragen, welche Maßnahmen und Standpunkte diese in den Bereichen Frauen, Kinder und Jugendliche, ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen, Asyl und Umwelt haben.“

Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. hat  22 Anforderungen an den neu zu wählenden Bundestag formuliert, die sich aus ihrer christlichen Überzeugung und den Arbeitszusammenhängen des Verbandes ergeben.

Zu den Themen gehören u.a. Altersarmut, Antifeminismus, Asylpolitik, Bildungspolitik, Gentechnik, Geschlechtergerechtigkeit, Gewalt gegen Frauen, Kinderrechte, Klimaschutz, Menschenhandel, Parität, Sexismus, Sorgearbeit, Teilhabe und Wohnraum. Zu jeder Anforderung wurde eine Linkliste und auch Fragen an die Parteien zusammengestellt.

„Wir rufen unsere Mitglieder sowie alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihr Stimmrecht bei der Bundestagswahl am 26. September zu nutzen“, erläutert die Leitende Pfarrerin des Frauenverbandes weiter. Eine Demokratie lebe von der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, heißt es im Wahlaufruf. Die Errungenschaft, an demokratischen Wahlen teilnehmen zu können, sollte jede und jeder wahrnehmen.
„Auf die Frage, wie kann ich für Demokratie und Menschenrechte, für Menschlichkeit und Vielfalt einstehen, wie kann ich diesem Nachdruck verleihen, haben wir uns verschiedene Möglichkeiten überlegt. Möglichkeiten, die digital und präsent gehen, die alleine und in Gruppen, privat und öffentlich stattfinden können.“

Die Wahlprüfsteine sind im Internet zu finden unter www.frauenhilfe-westfalen.de/news_2021/wahlprueftsteine-zur-bundestagswahl-2021-969.html

Fenster schließen