MITGLIEDER
IMPRESSUM
KONTAKT

 

Reisetagebuch Kuba

 

Frauen-Bildungs- und -Begegnungsreise

08.04. - 23.04.2015

 

>> mehr...

30 Jahre

 

Alten- und Pflegeheim
Lina-Oberbäumer-Haus
 

 

>> mehr...

One Billion Rising
 

Samstag, 14.02.2015
12.00 Uhr
Marktplatz Soest

 

>> mehr...

Verband


Wer wir sind und was wir wollen - Erfahren Sie mehr über unsere Struktur, über Ziele, Mitgliedschaft und Geschichte.
>> mehr...

Bildung


Informieren Sie sich über unsere Bildungsangebote und Reisen. Sie können sich hier auch zu einer Veranstaltung anmelden.
>> mehr...

Themen


Erfahren Sie mehr über unsere Antworten zu Herausforderungen in Kirche und Gesellschaft.
>> mehr...

Einrichtungen


Erfahren Sie mehr über uns als Trägerverein und unser vielfältiges soziales Engagement.
>> mehr...

Aktuelles


Informieren Sie sich über unsere aktuellen Meldungen, Stellungnahmen und nutzen Sie unsere weiteren Serviceangebote.
>> mehr...

Shop


Sämtliche Material- und Arbeitshilfen, Geschenk- und Werbeartikel können Sie über unseren Online-Shop beziehen.
>> mehr...

Aktuelle Meldungen 2015

 

Sämtliche aktuellen Meldungen finden Sie innerhalb der Rubrik Aktuelles.

 

 
Organspende als Christinnenpflicht?
Frauenhilfe setzt sich auseinander mit Organtransplantation
(April 2015)
Das Thema „Organtransplantation“ ist ins Gerede und in die ethische Grundsatzdiskussion gekommen. Zum einen gab es vermeintliche Manipulationen an den Listen derer, die auf ein Organ warten. Zum anderen gibt es einen ernsthaften Diskurs, z. B. des Deutschen Ethikrates zur Hirntod-Diagnose als Grundlage der Organtransplantation
Die Verbindung mit der Christinnenpflicht zur „Spende“ macht eine Entscheidung für oder gegen einen Organspendeausweis nicht leichter. Bedenken, Fragen und Zweifel sind, wenn es um einen Akt der Nächstenliebe geht, scheinbar unzulässig.
Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen beschäftigte sich im April zwei Tage mit dem Thema Organtransplantation. Theologische, juristische, ethische und medizinische Aspekte des Themas wurden von den 50 Delegierten der Mitgliedsverbände der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. reflektiert.
gesamten Artikel lesen
Wegbegleiterinnen erzählen über 30 Jahre Lina-Oberbäumer-Haus (April 2015)
„Wir sind im Haus alt geworden“, sagt Lydia Jansen und lacht. Aida Fels stimmt mit ein, am Tisch herrscht beste Stimmung. Die beiden Kolleginnen gehören schon lange zum Lina-Oberbäumer-Haus am Feldmühlenweg, das vor 30 Jahren seine Pforten öffnete. Sie sind Pflegefachkräfte - und nehmen am Alltag der 80 Frauen teil, die dort ihren Lebensabend verbringen.
gesamten Artikel lesen
Leben und Sterben im Soester Alten- und Pflegeheim (April 2015)
"Natürlich ist es traurig zu hören, dass ein Mitbewohner nicht mehr da ist. Vielleicht habe ich ihn ja kürzlich noch mit dem Rollator in der Halle gesehen und ein paar Worte mit ihm gewechselt“, sagt Renate Rüffer. Sie lebt im Altenheim - ein Ort, an dem Menschen leben - und an dem sie sterben. Auch Renate Rüffer musste Abschied nehmen. Sie berichtet von ihrem kranken Zimmernachbarn, den sie oft besuchte, dem sie das Schlesier- oder auch ein Schlaflied vorsang. „Dann ging ein Lächeln über sein Gesicht“ erzählt sie. Und: „Für mich war es tröstlich, zu wissen, dass er nicht leiden musste, dass die Tür offen stand und ich jederzeit zu ihm gehen konnte, auch kurz nach seinem Tod noch.“
gesamten Artikel lesen
„Eine kraftvolle Bewegung, die Frauen auf den Bahamas mit der Welt verbindet“ (März 2015)
Von Samoa bis Chile beten Menschen am Freitag, den 6. März 2015, in ökumenischen Gottesdiensten zur Liturgie von Frauen der Bahamas. Jene, die an die 700 Inseln der Bahamas denken, sehen zumeist vor sich: Traumstrände, Korallenriffe, Lebensfreude sowie eine ethnische und konfessionelle Vielfalt. Der Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti ist ein wirtschaftlich erfolgreiches, touristisches Sehnsuchtsziel. Aber das vermeintliche Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und eine erschreckend hohe Gewalt gegen Frauen und Kinder. Diese Sonnen- und Schattenseiten beleuchten Christinnen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015. Rund um den Erdball wird dieser am Freitag, den 6. März 2015, in ökumenischen Gottesdiensten gefeiert.
gesamten Artikel lesen
Dortmunder Frauenmahl verbindet Genuss mit gesellschaftlichen Frauenbildern (Februar 2015)
140 Frauen waren im Februar zum 4. Dortmunder Frauenmahl zusammengekommen. Neben einem türkisch-vegetarischem Buffet, das von einer muslimischen Dortmunder Frauengruppe gekocht wurde, hörten die Teilnehmerinnen Tischreden zum Thema „Pinke Mädchen - weise Greisin“ über gesellschaftliche Frauenbilder im Laufe des Lebens. Das der Altar in der St. Petri Kirche Dortmund auch ein Altar der Frauengeschichte ist, wurde den Teilnehmerinnen des 4. Dortmunder Frauenmahls im Febraur besonders bewußt.
gesamten Artikel lesen