Mitgliedsverband

Durch die Mitglieder ist die Frauenhilfe in der Lage, tatkräftig, vielseitig, wertvoll und mitten im Leben zu sein.

Mitgliedsverband

Was ist Frauenhilfe als Mitgliedsverband?

Als Frauenverband innerhalb der Evangelischen Kirche von Westfalen besteht der Mitgliedsverband aus 45.000 Frauen, die in 1.100 Gruppen in den Kirchengemeinden aktiv sind. Diese Gruppen sind in 38 Bezirks-, Synodal- und Stadtverbänden organisiert.

Die Mitglieder finden unmittelbar Kontakte innerhalb einer Gemeinschaft, können Aufgaben übernehmen, Hilfe finden, mit eigenen Ideen und Kreativität das Gemeindeleben mitgestalten.

Mitglied der Gruppe kann jede evangelische Frau werden,

  • die Interesse an einer Gemeinschaft von evangelischen Frauen hat;
  • die Orientierung in Glaubens- und Lebensfragen sucht;
  • die ihre Kompetenzen und Fähigkeiten einbringen will;
  • die sich für die gleichberechtigte und verantwortliche Mitarbeit von Frauen in Kirche und Gesellschaft engagieren will;
  • die durch ihre Mitgliedschaft und ihren Beitrag die Evangelische Frauenhilfe fördern will.

Zweck und Aufgaben einer Frauenhilfe-Gruppe sind:

  • Sie fördert die Gemeinschaft der Frauen untereinander.
  • Sie engagiert sich für die gleichberechtigte und verantwortliche Mitarbeit von Frauen in Kirche und Gesellschaft.
  • Sie stärkt Frauen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen wahrzunehmen; sie trägt zur Orientierung in Glaubens- und Lebensfragen bei. Ihre Angebote fördern die Gemeinschaft und unterstützen die wechselseitige Hilfe und Beratung.
  • Sie engagiert sich sozial-diakonisch durch Hilfe untereinander; durch Aktionen in der Gemeinde, im Bezirks-, Stadt-, Synodal- oder Landesverband; durch Spenden, Kollekten und Fürbitten.
  • Sie vertritt ihre Anliegen in der Öffentlichkeit.

Bezirks-, Stadt- und Synodalverbände

Im Verbund innerhalb einer Stadt, einer Region oder eines Kirchenkreises, dem Bezirks-, Stadt- oder Synodalverband, profitiert das Mitglied von Studientagen, Treffen und Jahresthementagungen.

Oasentage - Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.Diese Veranstaltungen bieten allen Frauenhilfemitgliedern die Möglichkeit zur Weiterbildung, zur geistlichen Gemeinschaft und Stärkung, zum ernsthaften und auch fröhlichen Miteinander.

Auch der Austausch untereinander wird gepflegt. Das ist bei den großen Entfernungen in einigen Kirchenkreisen wichtig. Darüber hinaus werden im Rahmen der Leiterinnenkonferenzen Anfragen aus den Gruppen diskutiert und – wenn nötig - zum Landesverband weitergeleitet.

Der Vorstand des Bezirks-, Stadt- oder Synodalverbandes steht zur Verfügung,

  • für Angebote zum Thema Gruppenleitung,
  • für Beratung der Gruppen bei strukturellen, finanziellen und methodischen Fragen.
  • für Regionalveranstaltungen mit anderen Bezirks-, Stadt- und Synodalverbänden.
  • wenn Schwierigkeiten innerhalb der Gemeinde bestehen,
  • wenn Vorträge oder andere Programmangebote erbeten werden,
  • als Interessenvertretung im Kirchenkreis, z.B. durch Mitarbeit im Kreissynodalvorstand und Vertretung der Frauenhilfe in den Kreissynoden.
  • und er ist verantwortlich für die Vermittlung der landesverbandlichen Angebote der Weiterbildung und der Interessenvertretung „von Frauen für Frauen“.

Landesverband

Der Landesverband ist der Verbund der Bezirks-, Stadt- und Synodalverbände. Geschäftsstellensitz ist Soest. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in landeskirchlichen und landespolitischen Zusammenhängen sowie in ökumenischen und bundesweiten Kontexten.

Zweimal im Jahr bietet der Landesverband Konferenzen für leitende Mitarbeiterinnen der Bezirks-, Stadt- und Synodalverbände zu theologischen, sozial- oder kirchenpolitischen Themen an, z.B. zu theologisch-spirituellen Themen, zur Globalisierung, zur Gentechnik und vieles andere mehr.

Der Landesverband bietet zum einen Weiterbildung an: theologische und frauenspezifische Themen, aber auch Familienbildung und allgemeine Erwachsenenbildung werden in Seminaren und Tagungen angeboten und von den beim Landesverband beschäftigten Theologinnen und pädagogischen Mitarbeiterinnen durchgeführt. Mitglieder der Frauenhilfe bekommen auf die Kursgebühren sowie die Unterbringungs- und Verpflegungskosten einen Mitgliederrabatt.

Zum anderen ist es die Aufgabe des Landesverbandes, die Interessenvertretung seiner Mitglieder zu gewährleisten und zu kirchlichen wie zu politischen und gesellschaftlichen Problemen und Fragen Stellung zu nehmen.

Mitgliedsverbände

Übersichtskarte

Informationen

Klicken Sie auf einen Ort und Sie erhalten die Adresse der Vorsitzenden bzw. Ansprechpartnerin des entsprechenden Bezirks-, Synodal- oder Stadtverbandes in Ihrer Nähe, um sich nach Gruppen an Ihrem Wohnort zu erkundigen.

Lübbecke Minden Vlotho Herford Höxter Paderborn Gütersloh Bielefeld Halle Dortmund Castrop-Rauxel Herne Wanne-Eickel Bochum Recklinghausen Gelsenkirchen Buer Gladbeck Bocholt Steinfurt Münster Tecklenburg Siegen Wittgenstein Hagen Schwelm Schwerte Hattingen Wattenscheid Witten Lüdenscheid Iserlohn Lennestadt Hamm Unna Soest Arnsberg Coesfeld Ahaus
Ideen - Impulse - Initiativen